Veranstaltungen

 Aktuelle Veranstaltungen

„Adam meets world, world meets Adam – Die Verantwortung des Menschen in der Welt nach der Enzyklika Laudato Si”

am Montag, den 3. April 2017, von 19:00 bis 21:30 Uhr
in die Thomas-Morus-Schule (49090 Osnabrück, Bramstraße)

Der dkv-Diözesanverband Osnabrück lädt zu einem Gästeabend mit Prof. Dr. Andreas Lienkamp (Universität Osnabrück) ein.

Nach einem Einführungsvortrag soll im Gespräch mit Prof. Lienkamp über die sich aus der Enzyklika ergebenen Herausforderungen und Impulse für Katechese und Religionsunterricht diskutiert werden.

Anschließend besteht bei einem Abendimbiss die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und den dkv als Fachverband für religiöse Bildung und Erziehung näher kennen zu lernen.

Anmeldungen bis zum 27. März 2017 unter dkv.osnabrueck@katecheten-verein.de

=====================================================================

 Bisherige Veranstaltungen

„Anders denken und in die Zukunft gehen”

Der dkv-Diözesanverband Osnabrück lädt zu einem zweiten Gästeabend im Jahr 2016 – diesmal im Jugendgästehaus in Papenburg – ein.

Nach der guten Resonanz zum ersten Treffen mit Frau Dr. Zwingenberger zu dem Bistums-Thema „Damit sie zu Atem kommen“ wird es nun im Emsland einen kurzen Impuls geben, der uns mit der Richtung „Anders denken und in die Zukunft gehen“ im Blick auf unsere jeweiligen Arbeits- und Lebensbereiche ins Gespräch kommen. Wir freuen uns, dass wir auch interessierten Religionslehrerinnen und –lehrern der nördlicheren Region dieses Angebot des gemeinsamen Austauschs machen können.

Anschließend besteht bei einem Abendimbiss die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und den dkv als Fachverband für religiöse Bildung und Erziehung näher kennen zu lernen.

„Anders denken und in die Zukunft gehen – mit dem Buch Exodus”

am Donnerstag, den 25. Februar 2016, von 19:00 bis 21:30 Uhr
in der Angelaschule Osnabrück (49090 Osnabrück, Bramstr. 41a)

Mit diesem Abend möchten wir ein Forum bieten, bei dem sich dkv-Mitglieder und Interessierte begegnen können. Ziel ist es einerseits, unterschiedliche Erfahrungen in den Arbeitsfeldern Katechese und Religions-unterricht miteinander ins Gespräch zu bringen. Andererseits möchten wir uns anlässlich des „Jahres des Aufatmens” in unserem Bistum durch das Buch Exodus zu einem anderen Denken anregen lassen.

Von 19:00-20:15 Uhr wird uns Frau Dr. Uta Zwingenberger, Diözesanbeauftragte für biblische Bildung und Leiterin des BibelForums im Bistum Osnabrück, Einblicke in das Buch Exodus geben. Das Buch Exodus gibt in unserem Bistum Anregungen für das Zukunftsgespräch unter der Überschrift „… damit sie zu Atem kom-men” (Ex 23,12). An diesem Abend nehmen wir das Buch Exodus als Erzählzusammenhang in den Blick. Be-kannte Texte wie das Motiv vom brennenden Dornbusch, die Auszugsgeschichte oder die Zehn Gebote er-halten so neue Kontexte und werden durch weitgehend unbekannte Passagen bereichert. Die drei Haupt-teile des Buches Exodus laden ein zu fragen, wie wir – für uns und mit unseren Zielgruppen in Schule und Katechese – in die Zukunft gehen wollen: Wo erfahren wir Gottes Rettung, wie verkündigen wir Gottes Bot-schaft und wie geben wir Gott im Alltag Raum? Es können aber auch Fragen zur Ganzschriftlektüre bibli-scher Bücher, zum Umgang mit Gewalttexten in der Bibel oder zum Verhältnis historischer Fakten und the-ologischer Aussagen in biblischen Texten zur Sprache kommen.

Anschließend besteht bei einem Abendimbiss die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und den dkv als Fachverband für religiöse Bildung und Erziehung näher kennen zu lernen.

_____________________

„Kirche ist sooo langweilig!“ Kreatives, ganzheitliches Arbeiten mit Bildern, Karikaturen und Fotos

am Montag, dem 20. Oktober 2014, von 19:00 bis 21:30 Uhr
in der Oberschule Michaelschule Papenburg (26871 Papenburg, Splitting links 23)

Mit diesem Abend möchten wir ein Forum bieten, bei dem sich dkv-Mitglieder und Interessierte begegnen können. Ziel ist es einerseits, unterschiedliche Erfahrungen in den Arbeitsfeldern Katechese und Religionsunterricht miteinander ins Gespräch zu bringen. Andererseits möchten wir über das Medium Bild und Karikatur Anregungen für den Praxisalltag in Katechese und Religionsunterricht geben.

Von 19:00-20:30 Uhr wird Herr Frank Troue, Lehrer für die Sekundarstufe I und Fachleiter für Kath. Religionslehre in Kleve, Bilder und Karikaturen vorstellen und Impulse für den Einsatz vor Ort geben: Kennen Sie das auch? – Es fällt immer schwerer, religionsmüde, bzw. religionsferne Kinder und Jugendliche für Religionsunterricht bzw. Katechese zu begeistern. Die teilweise nicht vorhandene religiöse Sozialisation der Lernenden als häufige Ursache für „wenig Lust auf Kirche“ können wir nicht einfach wegzaubern. Aber gerade die Arbeit mit Bildern, Karikaturen und Fotos im Religionsunterricht bietet ein großes Potential, die Lernenden „zu packen“. Lernen Sie viele pfiffige, motivierende und zielorientierte Methoden der Bildpräsentation und der Arbeit an Bildern, Fotos und Karikaturen kennen und probieren Sie sie selbst aus. Die TN können eigene Bilder mitbringen, damit wir gemeinsam überlegen, wie diese in den RU und die Katechese eingebracht werden können.

Anschließend besteht bei einem Abendimbiss, einem traditionellen Pfannkuchenessen im gemütlichen Papenbörger Hus die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und den dkv als Fachverband für religiöse Bildung und Erziehung näher kennen zu lernen.