Vorsorge für den Ernstfall

Aufzählung Vorsorge für Pflege notwendig?

Ein Spezialangebot für dkv-Mitglieder
Dank des medizinischen Fortschritts und der besseren Lebensqualität werden wir deutlich älter als noch vor wenigen Jahrzehnten. Dadurch stellt sich für die noch „jüngere“ Generation der 40-Jährigen, erst recht für die 50- und 60-Jährigen die Frage: Was geschieht, wenn ich – sei es unfall-, krankheits- oder auch altersbedingt – Pflege benötige und wer kommt dafür auf? Die finanzielle Absicherung der ggf. notwendigen Leistungen gewinnt zunehmend an Bedeutung: 2,1 Mio. Menschen sind heute schon pflegebedürftig – Tendenz steigend. Auch die Bundesregierung erkennt inzwischen die bevorstehende Finanzierungslücke und prüft, die Bürger zu einer noch höheren Eigenverantwortung zu verpflichten.
Denn die gesetzliche Pflegeversicherung bietet nur einen Basisschutz und selbst wenn die Familie in der Lage ist, Pflegeleistungen mit zu übernehmen, bleibt eine Versorgungslücke.

Pflegestufe III * (stationär)  
Pflegekosten: 3.200 €
gesetzl. L.: 1.470 € Versorgungslücke: 1.730 €
     
Pflegestufe II * (stationär)  
Pflegekosten: 2.400 €
1.279 € 1.121 €
     
Pflegestufe I * (ambulant)  
Pflegek.: 980 €
420 € 560 €
     
   
Pflegekosten   Pflegepflichtversicherung   Eigenanteil

Die Folgen einer Pflegeunterversorgung sind oftmals gravierend: persönliche Ersparnisse oder Vermögenswerte, z.B. Eigentumswohnung, werden aufgezehrt. Die Rücklagen für die eigene Altersversorgung werden verbraucht. Auch die Kinder haften mit ihrem Einkommen und Vermögen für die Eltern. Der gewohnte Lebensstandart kann nicht mehr gehalten werden.

Der dkv hat deshalb über seinen langjährigen Partner, die LIGA-Versicherungsagentur, mit der Bayerischen Beamten-Krankenkasse einen Gruppenvertrag geschlossen, der eine besonders günstige Ergänzung der gesetzlichen Pflegeversicherung für dkv-Mitglieder und deren Ehepartner ermöglicht. So kostet z.B. die Versicherung eines Pflegetagegeldes in Höhe von 50 € für einen 50-jährigen Mann aktuell nur ca. 31 € pro Monat. In Pflegestufe I und II würden 450 € (30%) bzw. 900,- € (60%) pro Monat, in Pflegestufe III 1.500 € pro Monat geleistet, jeweils zusätzlich zur gesetzlichen Versorgung. Und noch eine wichtige Besonderheit: 3.000 € (60-facher Tagessatz) gibt es als einmalige Zahlung bei Eintritt des Pflegefalls, auch schon bei Pflegestufe I.

Nach sorgfältigen Recherchen haben wir uns davon überzeugen können, dass das Preis- Leistungs-Verhältnis sehr gut ist, ein Vorteil, den wir unseren Mitgliedern gerne ermöglichen. Weitere Informationen erhalten Sie bei unserer LIGA-Versicherungsagentur (Tel.: 0941/4095-270).

Leopold Haerst