Kommende Projekte

Dienstag, 24.11.2020:   Im Dialog mit der jüdischen Gemeinde Regensburg
Diese Veranstaltung musste auf Grund der Corona-Pandemie leider entfallen. Sie wird aber zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt!!!

Interkulturelle und interreligiöse Kompetenz – wichtige Voraussetzung für ein friedliches Miteinander der verschiedenen Kulturen und Religionen – lebt wesentlich von originalen Begegnungen und persönlichen Kontakten. Unsere Dialogveranstaltung in der neuen Synagoge der jüdischen Gemeinde Regensburg dient diesem Anliegen.
Zunächst werden wir die neue Synagoge als Gebäude und das aktuelle jüdische Leben in Regensburg und in Bayern kennen lernen.
Nach einem koscheren Imbiss treten wir dann ein in einen vertieften Dialog mit Vertreterinnen und Vertretern der jüdischen Gemeinde über Fragen des Glaubens und des Lebens.
Eingeladen sind alle, die ein Interesse an interreligiöser Verständigung und am Dialog mit dem Judentum haben. Freuen Sie sich mit uns auf eine spannende und bereichernde Veranstaltung.

Beginn:         17:00 Uhr
Ende:            ca. 20:00 Uhr
Veranstaltungsort:  Jüdische Gemeinde Regensburg,  Am Brixener Hof 2,  93047 Regensburg
Unkosten:     keine
Anmeldung bis 10.11. an:   dkv.regensburg@katecheten-verein.de
Hinweis: Die Zahl der Teilnehmer*innen ist auf 20 Personen begrenzt.

Auch diese Veranstaltung müssen wir leider auf Grund der Pandemie nun schon zum 2. Mal absagen! Wir wollen sie aber nachholen, sobald die Corona-Pandemie vorbei ist, voraussichtlich aber erst im Laufe des Jahres 2022.
5. Mai 2021, ab 17.00 Uhr: “Typisch Bayrisch!? – Wie uns Traditionen, Werte und Rituale prägen.”

„Typisch Bayern!?“ – „Typisch.Bayrisch.Echt!?“ – „Typisch.Bayrisch.Kultig!?“
Was ist eigentlich typisch bayrisch? Was macht die bayrische Kultur aus? Von welchen Werten war und ist sie auch heute geprägt? Wie prägt sie mit ihren Werten, Traditionen und Ritualen die Menschen, die hier leben und arbeiten? Wie ist sie „last but not least“ auch mit der Kirche verwoben? Was ist echt, was Kult, was Kitsch? Was verdunstet und was hat Bestand? Was ist identitätsstiftend und was vielleicht auch entfremdend?
Bei einer thematischen Führung im „Haus der bayerischen Geschichte“ werden wir zunächst so manches Wissenswerte, Erhellende und Skurrile aus Kirche und Gesellschaft über die bayerische Kultur erfahren.
Bei einer gemeinsamen bayrischen Brotzeit in der traditionsreichen Spitalgartengaststätte können wir anschließend miteinander ins Gespräch kommen.
Mit seinen Liedern in oberpfälzer Mundart wird schließlich Hubert Treml der bayerischen Kultur auf den Zahn fühlen und das „typisch Bayrische“ kritisch und mit einem Augenzwinkern hinterfragen.

Geplantes Programm:
Die Teilnehmer*innen treffen sich um 17.00 Uhr zunächst in Regensburg im “Haus der Bayerischen Geschichte” zu einer thematischen Führung in mehreren Untergruppen,
anschließend gibt es ab ca. 18:30 Uhr eine bayerische Brotzeit in der Spitalgartengaststätte,
und danach wird gegen 20:00 Uhr der bekannte oberpfälzer Liedermacher Hubert Treml mit einigen seiner Songs bayrische Traditionen und Rituale „aufs Korn nehmen“ und kritisch hinterfragen.
An alle Mitglieder des dkv-Diözesanverbandes ergeht demnächst noch eine extra Einladung.

Selbstkostenanteil (für die Museumsführung und den Liederabend mit Hubert Treml):
15 € für dkv-Mitglieder
20 € für Nicht-Mitglieder
Barzahlung am Veranstaltungstag.
Brotzeit und Getränke in der Spitalgartengaststätte sind im Preis nicht enthalten.

Veranstaltungsort:
Beginn um 17:00 Uhr im Museum/Haus der bayerischen Geschichte, Donaumarkt 1, 93047 Regensburg.
Aus organisatorischen Gründen wird darum gebeten, schon um 16:45 Uhr vor Ort zu sein.

Anmeldung:
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte rasch anmelden. 

Anmeldung bitte bis 25. April 2021 an: dkv.regensburg@katecheten-verein.de

Veranstalter:
Deutscher Katecheten-Verein e.V. Regensburg in Kooperation mit der Hauptabteilung Seelsorge | Gemeindekatechese,
dem Religionspädagogischen Seminar
und der Kath. Erwachsenenbildung (KEB) im Bistum Regensburg.

Weitere Veranstaltung, die für 2020-2022 geplant ist:
- „Fußball.Gott“ – eine Veranstaltung in der Continental-Arena mit theologischer Expertise und Gespräch mit Vereinsverantwortlichen und Jahn-Spielern.